Zahnregulierung mit losen Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen können dazu dienen, die Kiefer zu dehnen, die Zahnbögen auszuformen und die richtige Lagebziehung der Kiefer zueinander zu bewirken.
Herausnehmbare Zahnspangen können dazu dienen, die Kiefer zu dehnen, die Zahnbögen auszuformen und die richtige Lagebziehung der Kiefer zueinander zu bewirken.

Sog. "Aktive Platten" und "Funktionstherapeutische Geräte"

Bei den losen Zahnspangen gibt es grundsätzlich zwei Arten:


Die sog. Aktiven Platten werden jeweils für einen Kiefer (oben und/oder unten) angefertigt und können dazu dienen, die Kiefer zu dehnen und die Zahnbögen auszuformen.


Funktionstherapeutische Geräte werden in einem Stück für Ober- und Unterkiefer angefertigt. Sie sollen die richtige Lage der Kiefer zueinander bewirken.



Aktive Platten

Aktive Platten in verschiedenen Formen und Farben
Aktive Platten in verschiedenen Formen und Farben

 

Aktive Platten bestehen aus einer individuell hergestellten Kunststoffbasis, deren Farbe sich Ihr Kind auswählen darf. Sie haben in der Regel drei aktive Elemente:

  • Kleine Drahtfedern, mit denen einzelne Zähne bewegt werden
  • Einen sog. Labialbogen (Lippenbogen), der den vorderen Zahnbogen ausformt
  • Eine sog. Transversalschraube (Dehnschraube), mit der der Kiefer verbreitert wird

Solche Aktiven Platten haben vorne einen Lippenbogen aus Draht (Labialbogen). Er soll den Zahnbogen harmonisch ausformen. Zur Dehnung der Kiefer können die Platten eine Dehnschraube (sog. Transversalschraube) enthalten.

 

Funktionstherapie

Funktionstherapie zur Korrektur der Kieferlage
Funktionstherapie zur Korrektur der Kieferlage


Funktionstherapeutische Geräte sind Zahnspangen für den Ober- und Unterkiefer, die in einem Stück hergestellt und locker im Mund getragen werden. Solche Geräte werden nur bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt und wirken an mehreren Stellen:

  • Aktivierung der Gesichts- und Kaumuskulatur
  • Wachstum der Kiefergelenke
  • Richtige Stellung des Unterkiefers
  • Korrekter Lippenschluss
  • Freie Nasenatmung

Mit Funktionstherapeutischen Geräten wird auf sanfte Weise eine harmonische Zahn- und Kieferstellung bewirkt, die das Aussehen und die Gesundheit des Kindes verbessert.

 


Regelmäßiges Tragen ist wichtig!


Eigentlich logisch: Eine herausnehmbare Zahnspange wirkt nur, wenn sie auch getragen wird. Je länger, desto besser. Deshalb empfehlen Kieferorthopäden eine tägliche Tragezeit von 14 - 16 Stunden, also nachmittags und in der Nacht.

 

Wenn die Zahnspange eine Dehnschraube hat, muss sie nach Anweisung des Kieferorthopäden regelmäßig gedreht werden, um den Kiefer allmählich zu weiten.

Verschiedene Varianten


Es gibt mehrere Varianten Funktionstherapeutischer Geräte, aus denen der Kieferorthopäde das individuell passende auswählt:

  • Aktivator
  • Bionator
  • Funktionsregler nach Fränkel
  • Vorschubdoppelplatten